Logo Klein  Mexiko
 
            

 
DAS ECHO
ZUM HEFT 2:
BREMER ANZEIGER,
08.09.1999



WEITERER
ARTIKEL
ZUM HEFT 2:

WESER-KURIER
25.08.1999


MENU
DAS ECHO


SITEMAP

KONTAKT
 
Notiz in der Kolumne 'Incognito'

        

Das meinen andere:

 
 
Klein Mexiko Ausgabe Nr.2, Sombrero, Patronengurt und Handstock
Kein Revolverblatt, aber jetzt neu mit interessanten Geschichten aus der Vorstadt: 'Klein Mexiko'
(Foto: Jan Frey)


 
Von Ingo Lucker

(...) Von der amerikanischen Westküste (fast regionenentsprechend) in die Hansestadt gezappt. 'Klein Mexiko' ist ein Bremer Quartier zwischen Stader, Bismarck- und Bennigsen Straße sowie Bei den drei Pfählen. In den 20er Jahren baute die Stadt kleine Häuser (heute zum größten Teil in Privatbesitz) für Arbeiterfamilien. Den Namen erhielt die Siedlung von den 'fremdländischen', revolutionären Gesinnungen der damaligen Bewohner/innen, welche in vielen Fällen dem Kommunismus frönten und dem Nationalsozialismus trotzten.
Das jedenfalls vermutet Jan Frey, Chefredakteur, Fotograf und Herausgeber der Zeitung 'Klein Mexiko -Alltag in der Vorstadt', deren zweite Ausgabe vor wenigen Tagen erschienen ist. Inhaltlich befasst sich das Blatt vornehmlich mit Geschichten aus der Nachbarschaft, Schicksale der dortigen Bewohner/innen und Portraits (unbekannter) Persönlichkeiten. Im neuen Werk erzählt zum Beispiel der 85jährige Franz Vedder in einem Interview über seine Kindheit und Jugend in Klein Mexiko, es wird über die wirtschaftliche und soziale Lage Bremens zwiwschen 1919 und '33 berichtet, und einen großen Anteil hat ferner das Thema Altenpflege am interessanten Beispiel des Alltags einer Hauspflegerin.
'Klein Mexiko' ist erhältlich bei den Buchhandlungen Albatross, Blessing, Büchner, Ostertor, Bücherinsel, Sattler, Thalia und Sieglin, den Tabakwarengeschäften Katenkamp, Dehmer, Kehlenbeck sowie HaBü, den Gaststätten Leierkasten und Tasca als auch beim Restepostenmarkt Sandawi Basar und dem Obst-, Gemüse-, Lebensmittel-Laden Ahlers. Darüberhinaus ist Jan Frey an jedem Sonnabend auf dem Ziegenmarkt zu finden, um seinen Leser/innen die Stories aus 'Klein Mexiko' persönlich ans Herz zu legen.
So, ich muß jetzt auch noch schnell den interessanten Artikel über die Bremer Arbeiterbewegung zu Ende lesen.
Bis next week also, Ihr/Euer Ingo Lucker



     
Frey berichtet über Leben und Leute aus der (...) Siedlung im Bereich von Stader Straße und Bei den drei Pfählen. Dabei ist er nicht auf der Suche nach Sensationen , er beschränkt sich vielmehr auf das ganz normale Leben der kleinen Leute.

'Vorstadtgeschichten aus Klein Mexiko' von Alexandra Albrecht im Weser-Kurier vom 25.08.1999
 
 
nach oben         Kontakt        sitemap