Logo Klein  Mexiko
 
 

Nr. 5/2009, Bremen, den 27.2.2009, Nr. 280,    11 Jahre Jan Frey Verlag: Danksagung

English version

Klein Mexiko aus verschiedenen Blickwinkeln


        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
ALLTAG IN BREMEN
FOLGE 005-09:
KLEIN MEXIKO AUS VER- SCHIEDENEN BLICKWINKELN




ÜBERSICHT:
ALLE FOLGEN
'ALLTAG IN BREMEN'


DIE HEFTE

KLEIN MEXIKO
ALS ORT


DAS ECHO

KLEIN MEXIKO
IM KOPF


KATZEN-POST

KONTAKT

SITEMAP
 
Unsere Siedlung 'Klein Mexiko' liegt, durch einen Grünstreifen getrennt, an einer der Verkehrsadern der Stadt. Auf der anderen Seite dieser großen Straße liegt ein kleiner Hügel.

  Von diesem Hügel aus kann man einen Teil der Siedlung überblicken.

Klein Mexiko von einem Hügelchen aus gesehen
Als ich von dem kleinen Hügel über die vielbefahrene, breite Straße hinweg auf die Reihenhaus-Siedlung blickte, wurde mir zunächst deutlicher bewußt, dass die 377 Häuser der Siedlung 'Klein Mexiko', die mein Lebensmittelpunkt ist, nur ein winziger Teil der großen Stadt sind. Gleichzeitig wurde mir klar, dass diese Häuser ein kleiner Kosmos sind, der vor der lärmenden Stadt durch Grünstreifen oder angrenzende Wohnblocks ein wenig geschützt ist. Ich sah in einer Reihe einen Dacherker fast direkt neben dem anderen.

  Die meisten Häuser haben zum schmalen Gartengang hin nur einen kleinen Dacherker. So steht jeder dieser vielen Erker für ein Haus. Auch zwischen den Reihen ist nicht viel freier Raum. Die Bewohner der Häuser können wohl auf die Nachbarhäuser, nicht aber in die Weite der Stadt schauen. Dieser Blickwinkel ermöglichte mir zu erkennen, welche durch die Architektur aufgezwungene Nähe und Enge dort herrschen. In dieser engen Nische der Stadt lebe ich also seit 25 Jahren.
nächstes Foto
 
Klein Mexiko vom Fuße des Hügelchens aus gesehen
Als ich vom Fuß des Hügelchens hinüber zur Siedlung blickte, erschienen die Häuser natürlich nicht mehr so klein und spielzeugartig, sondern eher wie Kulissen, an denen man vorbeigeht. Der Überblick über das Milieu war also schon ziemlich geschwunden.

  Aus diesem Blickwinkel wirkten die etwas weiter zurückliegenden Häuschen gegen den hoch aufragenden Vorwegweiser an der Straße aber immer noch geduckt.
Mehr zum Vorwegweiser: Blickwinkel 1 und Das Fundament

nächstes Foto
 
Klein Mexiko von der Bismarckstraße aus gesehen
Dies ist eine Ansicht, die ein Autofahrer von der Straße aus mit schnellem Blick erfassen könnte. Mir fiel aus diesem Blickwinkel zum Beispiel auf, dass auf dem First vieler Häuser Satellitenantennen stehen.

  Für den flüchtigen Betracher sehen die Häuser in diesen beiden Reihen noch ziemlich einheitlich aus.
nächstes Foto
 
Klein Mexiko von innen gesehen
Erst als ich den engen Gartengang zwischen den beiden Reihen betrat, konnte ich die Unterschiede zwischen den Häusern, aber auch die Enge des Milieus deutlich wahrnehmen. Es gab Häuser, deren Front mit hellen Klinkern verblendet waren. Manche Leute hatten ihre Eingangstür mit einem Vordach versehen . Einige Dacherker waren ausgebaut, andere nicht.

  Die schmalen Vorgärten waren natürlich unterschiedlich bepflanzt. Die Bewohner haben versucht, die Enge und die Stereotypie der Siedlung durch Betonung der Individualität abzumildern. Ganz in der Ferne konnte ich die Steinmasse eines Wohnblocks sehen, der die Siedlung von der nächsten großen Straße abschirmt.

vgl.
Aus steilem Blickwinkel: Dächer im Bremer Viertel

Blickwinkel 2

Blickwinkel 3

Klein Mexiko als Ort

weitere Fotoserie zu Nah- und Fernperspektive: die Weser

Bitte werfen Sie auch einen Blick Charlie Dittmeiers Foto eines typischen Mittelklasse-Quartiers in Phnom Phen Das Foto datiert vom 7. April 2006. Der Link führt auf die letzte Notiz des Jahres. Bitte ggf. nach unten scrollen!
  Bitte beachten Sie auch die Informationen der internationalen Plakatgruppe Loesje, die junge Menschen in Europa und Asien zu Botschaftern der sogenannten UN-Milleniumsziele für Armutsbekämpfung ausbildet.

Nächste Folge 'Alltag in Bremen'
Freitag, den 13.3.2009

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

         Anzeige
Kiek Rin Weinhandlung






























  
 
 
   
 
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap