Logo Klein  Mexiko
 
 

Nr. 5/2013, Bremen, den 8.3.2013, Nr. 371,   11 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung

Flaggen und Schilder mit Alterungsspuren

        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
 
Die folgenden Fotos habe ich aufgenommen mit meiner kleinen Digitalkamera, die ich jetzt fast immer mit mir führe. Sie zeigen verschiedene Formen von Zeichen, die Passanten den Weg weisen, auf ein Unternehmen oder eine Einrichtung aufmerksam machen oder zur Vorsicht mahnen sollen.

  Allen Zeichen ist anzusehen, dass sie schon eine ganze Weile ihren Dienst tun. Die Merkmale, die diesen Umstand verraten, sollen jetzt ein wenig genauer betrachtet werden.

Flagge auf dem Dach eines Kaufhauses in der Innenstadt von Bremen
Dies ist eine von zahlreichen Flaggen auf dem Dach eines Kaufhauses in der Innenstadt von Bremen.

  Der Wind in luftiger Höhe hat dem Stoff zugesetzt: An einer Seite ist er schon stark ausgefranst.
Straßenschilder in der Östlichen Vorstadt, Bremen
Ein glücklicher Zufall: Gerade als zwei Arbeiter diese Straßenschilder austauschen wollen, komme ich vorbeigeradelt.

  Man sieht deutlich, wie die Witterung die Schriftzüge bis zur Unlesbarkeit hat verbleichen lassen.
Balkon in der Östlichen Vorstadt, Bremen
In Bremen-Hastedt fand ich dieses alte Emailleschild mit dem schlichten Schriftzug 'Friseur', den sich heute kaum noch ein Friseur oder eine Friseurin über die Ladentür hängen würde. Die Beschichtung ist schon an vielen Stellen abgesplittert.

  Unter dem eigentlichen Schild sieht man einen Metallwinkel. An diesem Winkel hat vielleicht einmal ein verchromter Spiegel gehangen. Auch dieses alte Zunftzeichen ist heute kaum noch zu finden.

Schriftzüge einer beschädigten Leuchtreklame in der Östlichen Vorstadt in Bremen
Die Schriftzüge dieser Leuchtreklame in der Östlichen Vorstadt in Bremen haben die Zeiten nicht unbeschädigt überstanden. Dass den unteren Leuchtkasten einmal vielleicht das Wort 'BEKLEIDUNG' geziert haben könnte, muss man erraten.

  Oder man weiß wie der Autor dieser Zeilen, dass unter dieser Leuchtreklame einmal ein Geschäft für Berufsbekleidung war. Heute jedenfalls nutzt den Eckladen ein türkischer Gemüsehändler.
Balkone in der Östlichen Vorstadt, Bremen
Die Überseestadt gilt allgemein als ein vorzeigbares, städtebauliches Erneuerungsvorhaben in Bremen. Aber ein Schild, das Besuchern den Weg zu zwei Institutionen in diesem Areal weist, zeigt schon Spuren von Alterung. Die Befestigungsschrauben haben auf dem Schild schon Rostfahnen hinterlassen.

  Und mit ein wenig Recherche erfährt man, dass die Hochschule für Künste schon zehn Jahre an diesem Platz ist. Auch das Hafenmuseum ist schon neun Jahre dort. Älter kann das Schild dann auch nicht sein.
Balkon in der Östlichen Vorstadt, Bremen
Ich bitte um Vergebung. Dieses Foto ist zugegebenermaßen ein bißchen unscharf und schief. Es zeigt ein Schild, das an einem Schuppen in der Überseestadt hängt. Das Becken des Überseehafens ist zugeschüttet worden.

  Der Schuppen wird nicht mehr als Schuppen genutzt. Und die Bundesbahn gibt es auch schon lange nicht mehr. Auch Inhalte können altern.


Vgl.: 2 Litfaßsäulen: Bremen-Werbung vs. werbefreie Fläche

Bitte werfen Sie auch einen Blick auf Charlie Dittmeiers Bilderserie von Verkehr- und Werbeschildern in Phnom Penh.
 
Nächste Folge 'Alltag in Bremen'
Freitag, den 22.3.2013

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen


























  
 
 
   
 
 
 
nach oben         Kontakt        sitemap