Logo Klein  Mexiko
 
 

Nr. 5/2015, Bremen, den 6.3.2015, Nr. 423,   13 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung

Foto-Notizblock: Hoch oben wirkt das 'Viertel'-Logo

        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
ALLTAG IN BREMEN
FOLGE 005-15:
FOTONOTIZ- BLOCK: HOCH OBEN WIRKT DAS 'VIERTEL'-LOGO




ÜBERSICHT:
ALLE FOLGEN
'ALLTAG IN BREMEN'


DIE HEFTE

KLEIN MEXIKO
ALS ORT


DAS ECHO

KLEIN MEXIKO
IM KOPF


KATZEN-POST

KONTAKT

SITEMAP
 
Ich sagte es schon: Das eigentliche Thema dieser Website ist die Erforschung der Beschaffenheit von Wahrnehmung. Mit der folgenden kommentierten Fotoserie möchte ich dokumentieren, wie ich anhand des 'Viertel'-Logos etwas über einige Faktoren gelernt habe, die die Wahrnehmung und Wirkung solcher Werbung beeinflussen.

  Diese Erkenntnisse haben mich angeregt, sie anhand eines anderen prominenten Beispiels zu überprüfen. Und schließlich rief die Beschäftigung mit dem Thema noch die Erinnerung an ein Foto wach, das einen Blick hinter die Oberfläche von Leuchtreklame und somit auf eine mehr technische Quelle ihrer Wirksamkeit freigab.

Bremen, Viertel, Viertel-Leuchtreklame über 'Vor dem Steintor'
Bremen, Viertel, Viertel-Leuchtreklame über 'Vor dem Steintor'

Diese Leuchtreklame hing in luftiger Höhe über den ersten Metern einer wichtigen Einfallstraße in das sogenannte 'Viertel' in Bremen. Dieses Bruchzeichen im Kreis ist zu einem Logo geworden, das in Medien und in der Öffentlichkeit im Zusammenhang mit vielen kaufmännischen und kulturellen Aktivitäten in diesem Bezirk auftaucht. Das Zeichen selbst transportiert keine Inhalte außer dem grafischen Witz, dass das Ganze (der volle Kreis) mit dem mathematische Zeichen für einen Bruchteil des Ganzen, nämlich einem Viertel, gefüllt ist.

  Wenn dieses Logo aber irgendwo erscheint, definiert es die Umgebung, in der es auftaucht, als etwas 'Viertel'-Typisches. Es hat also eine nicht geringe Definitionsmacht. Diese Macht wurde speziell bei dieser Leuchtreklame unterstrichen dadurch, dass Menschen, die das Quartier über diese bedeutende Straße betraten, unter diesem Symbol hindurchlaufen oder -fahren mussten. Freilich hat auch jeder, der das Logo z.B. als Sticker in irgendeinen Zusammenhang stellt, Definitionsmacht über die inhaltliche 'Füllung' des Logos.

Bremen, Eingangszone Straße 'Vor dem Steintor', Viertel-Zeichen auf Schächten
Bremen, Eingangszone Straße 'Vor dem Steintor', Viertel-Zeichen auf Schächten

Wenn man vom Peterswerder aus über die Straße 'Vor dem Steintor' ins Bremer Viertel geht, kommt man an einem Gebäudekomplex auf einer Verkehrsinsel vorbei. Die drei Abluftschächte,die mit einem 'Viertel'-Zeichen versehen sind, sind Teil dieses Gebäudekomplexes. Die Schächte mit dem Markenzeichen 1/4 wirken auf den ersten Blick ein wenig wie ehrfurcheinflößende, fast phallische Machtsymbole.

  Wandert der Blick jedoch tiefer, sieht man schnell, dass sie Teil eines ziemlich alltäglichen Kioskkomplexes mit Imbiss(en) und öffentlichem Herren-WC sind. Auch die Graffitis und die große Mülltonne wirken wenig ehrfurchtgebietend. Hier verbindet sich das Logo des Viertels also mit einer Umgebung, die viele Kennzeichen einer - freundlich gesagt - eher trivialen Großstadtszenerie trägt.

Bremen, Viertel, Viertel-Markenzeichen als Wandbild am Anfang Ostertorsteinweg
Bremen, Viertel, Viertel-Logo als Wandbild am Anfang Ostertorsteinweg

Wenn man von der gegenüberliegenden Seite, also von der City aus, über den Ostertorsteinweg das Viertel betritt, fällt einem fast unweigerlich ein großes Wandgemälde hoch unter einem Giebel ins Auge. Dem Viertel-Logo ist hier noch das Bild eines ziemlich bunten Chamäleons hinzugefügt.

  Dadurch wird das bloße Zeichen, das außer dem grafischen Spiel mit dem Namen 'Viertel' nichts Inhaltliches mitteilt, um eine Botschaft ergänzt. Das Viertel wird hier mit den Eigenschaften eines Tieres verbunden, das als exotisch, wandlungsfähig und bunt gilt.

Sanderbusch, Getränkereklame an einer Gaststätte
Sanderbusch, Getränkereklame an einer Gaststätte

Dass Reklame, die wie die 'Viertel'-Werbung optisch erhöhte Plätze belegt, auch hohe Wirkungsmacht hat, soll anhand dieser Leuchtreklame noch einmal verdeutlicht werden. Sie bewirbt eine der bekanntesten Getränkemarken des Planeten. Sie findet sich an hervorgehobener Stelle hoch oben unter dem Sims einer (zum Zeitpunkt der Aufnahme geschlossenen) Gaststätte in einem Flecken des Landkreises Friesland. Diese Marke ist weltweit ziemlich dominierend.

  Niemand käme auf die Idee, der/ die nächste PächterIn könne die Leuchtreklame entfernen wollen. Bei meinem letzten Besuch an dieser Stelle war die Gaststätte neu verpachtet. Die etwas altmodische Lampe unten rechts war einer etwas 'flotteren' mit einer Werbung einer Biermarke gewichen. Die Leuchtreklame der erwähnten dominierenden Getränkemarke behauptete weiter wie selbstverständlich ihre erhöhte Position.


Bremen, Herdentorsteinweg, demontierte Leuchtreklame
Bremen, Herdentorsteinweg, teildemontierte Leuchtreklame

Neben der grafischen Gestaltung und der Position, auf der sich Werbung befindet, gibt es gerade bei Leuchtreklame einen Faktor, der die optische 'Durchschlagskraft' einer Leuchtreklame ausmacht. Das Bild macht es deutlich.

  Hinter einer geschätzten Werbefläche von 4 qm liegt die geballte Lichtkraft von 20 Leuchtstoffröhren. Auch hier ist die Leuchtreklame durch ihre Position in luftiger Höhe hervorgehoben.


Vgl. auch: Über Spuren alter Reklametafeln und -schriftzüge

Fotonotizblock: 'Oben' in der Bremer Vorstadt

Foto-Notizblock: Zwei Dachaufbauten

Bitte werfen Sie auch einen Blick auf Charlie Dittmeiers kleinen Artikel über die Situation und die Zukunft der Wälder Kambodschas.
 
Nächste Folge 'Alltag in Bremen'
Freitag, den 20.3.2015

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

         Anzeige
Kiek Rin Weinhandlung


























  
 
 
   
 
 
 
nach oben         Kontakt        sitemap