Logo Klein  Mexiko
 
 

Schachtel für Teleskop-Schlagstock

        

Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer!
 
 
Bushaltestelle/ Verpackung Teleskop-Schlagstock
 
Eine Bushaltestelle zieht meine Aufmerksamkeit auf sich, weil dort auf einem Plakat Mr.Spock vom Raumschiff Enterprise mit einer Strahlenwaffe posiert. Später aber fällt mein Blick auf eine unscheinbare, plattgedrückte Schachtel, die sich als Verpackung eines Teleskop-Schlagstocks herausstellt (Vergrößerung: in den Kreis klicken).



 
Verpackung von einem Teleskop-Schlagstock
 
Schachtel vom Bild oben in der Vergrößerung zurück zu Bild oben




 
09.01.2002, Bushalte Stader Straße

Eine Bushaltestelle zieht meine Aufmerksamkeit auf sich, weil dort auf einem Plakat Mr.Spock vom Raumschiff Enterprise mit einer Strahlenwaffe posiert.Ich frage mich: Auf wen richtet Mr. Spock seine Waffe? Auf einen Fremdling aus der Tiefe des Weltraums, der ihm - wenigstens in der erzählten Geschichte - gefährlich werden könnte? Auf einen Abtrünnigen aus der eigenen Mannschaft? Hat er Angst vor seinem Gegenüber? Will er sich für etwas rächen? Kämpft er für das 'Gute'? Will er sein Gegenüber ausrauben? Richtet er sie gar auf mich????
Als ich mich abwenden will, um einen möglichen Fluchtweg auszumachen, fällt mein Blick auf eine unscheinbare, plattgedrückte Schachtel. Ich gehe Mr. Spock aus der Schußlinie und beuge mich zur Schachtel hinunter. Sie enthielt einen Teleskop-Schlagstock. Das ist ein dreiteiliger, besenstieldicker Schlagstock aus Metall, der wie ein Teleskop von zwanzig auf ca.sechzig Zentimeter ausgefahren werden kann. Wer hat diese Waffe gekauft? Warum hat der Mensch sie gerade hier ausgepackt? Gegen wen wird er den Teleskop-Schlagstock wohl zuerst gerichtet haben? Aus welchem Grund? Aus Angst? Um sich zu verteidigen? Um für das Gute zu kämpfen? Um jemanden aus feindseligen Gefühlen heraus zu verletzen? Um jemanden zu berauben, um das Geld für den Teleskop-Schlagstock wieder 'herein zu bekommen'? Denn: Eine solche Waffe kostet immerhin etwa fünfzig Euro.

Ohne Nachrichten (2)

Schneisen (2)


< vorige Folge      nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'



         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen

























  
 
 
   
 
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap