Logo Klein  Mexiko
 
 

Nr. 8/2013, Bremen, den 19.4.2013, Nr. 374,   11 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung

Die neue Allgegenwärtigkeit von Informationen (2)

        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
ALLTAG IN BREMEN
FOLGE 008-13:
DIE NEUE ALLGEGEN-WÄRTIGKEIT VON INFORMATIO- NEN




ÜBERSICHT:
ALLE FOLGEN
'ALLTAG IN BREMEN'


DIE HEFTE

KLEIN MEXIKO
ALS ORT


DAS ECHO

KLEIN MEXIKO
IM KOPF


KATZEN-POST

KONTAKT

SITEMAP
 
Seit einiger Zeit werden an vielen Plätzen in Bremen die altbekannten, mächtigen Litfaßsäulen durch drehbare und von innen beleuchtbare Nachfolger ersetzt.

  Ich habe mir das Erscheinungsbild beider Werbeträger etwas genauer angesehen, sie miteinander verglichen und noch einen interessanten Fund gemacht.

 
Eine moderne Litfaßsäule bei Tageslicht: Es gibt drei Werbeflächen, die durch einen breiten vertikalen Steg voneinander getrennt sind. In jede Werbefläche können zwei Plakate eingespannt werden. Entweder sind es zwei gleiche Plakate oder zwei Plakate ergeben zusammen ein großes. Die Säule dreht sich langsam.

  Eine moderne Litfaßsäule bei Nacht: Die Plakate sind durchscheinend wie Dias und werden auch bei Nacht eher wahrgenommen als Papierplakate, die einfach auf die Fläche einer herkömmlichen Litfaßsäule aufgeklebt werden.

Eine altbekannte Litfaßsäule: Sie ist nicht von innen beleuchtbar und nicht drehbar. Wer alle aufgeklebten Plakate sehen will, muss um sie herumgehen. Die Plakate könne in beliebiger Zahl und Anordnung geklebt werden.

  Eine Mindestbelegfläche pro Säule gibt es - soweit erkennbar - nicht. Oder anders gesagt: Im Gegensatz zu den modernen Säulen ist hier eine Nische für kleine Plakate erkennbar.
Wer sich fragt, wo denn die ausrangierten Litfaßsäulen alten Stils geblieben sind, findet auf diesem Hof in der Überseestadt möglicherweise eine Antwort.

  Die großen Scheiben, die am linken Bildrand zu sehen sind, scheinen die demontierten Abdeckungen der Säulen zu sein.

vgl.
Die neue Allgegenwärtigkeit von Informationen (1)

2 Litfaßsäulen: Bremen-Werbung vs. werbefreie Fläche

Foto-Notizblock: Mehr!! (3)  oder:  ''Ist der letzte Wunsch erfüllt, ...

Bitte lesen Sie auch Charlie Dittmeiers Bericht über Werbetafeln an Häusern in Kambodscha.

  Nächste Folge 'Alltag in Bremen'
Freitag, den 3.5.2013

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen


























  
 
 
   
 
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap