Logo Klein  Mexiko
 
 

Nr. 11/2012, Bremen, den 25.5.2012, Nr. 351,   10 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung

Foto-Notizblock: Entgrenzung des rechten Rands


        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
ALLTAG IN BREMEN
FOLGE 011-12:
FOTO- NOTIZBLOCK: ENTGRENZUNG DES RECHTEN RANDES




ÜBERSICHT:
ALLE FOLGEN
'ALLTAG IN BREMEN'


DIE HEFTE

KLEIN MEXIKO
ALS ORT


DAS ECHO

KLEIN MEXIKO
IM KOPF


KATZEN-POST

KONTAKT

SITEMAP
 
Nahe Klein Mexiko: Szene in einem Zug von demonstrierenden (in der Hauptsache männlichen) Arbeitern aus großen Industriebetrieben

Dies ist ein Foto, das ich in der zweiten Maiwoche aufgenommen habe - mit meiner kleinen Digitalkamera, die ich jetzt fast immer mit mir führe. Es zeigt eine Szene aus einem Zug von demonstrierenden (in der Hauptsache männlichen) Arbeitern aus großen Industriebetrieben in den Vorstädten. Dieser Zug, der von Transparenten einer großen Industriegewerkschaft dominiert war, bewegte sich durch die Vorstadt nahe an Klein Mexiko vorbei.

eine Person, die ein Kleidungsstück mit Symbolen trug, die gemeinhin ganz bewußt die randständige politische Einstellung des Trägers signalisieren sollen

In diesem Zug entdeckte ich, in Sichtweite von Ordnern, eine Person, die ein Kleidungsstück mit Symbolen (vgl. Ausschnitt oben) trug, die gemeinhin ganz bewußt die randständige politische Einstellung des Trägers signalisieren soll.
 
Als ich einen jungen Mann, der fast unmittelbar hinter der fraglichen Person lief, auf diesen Umstand aufmerksam machte, bekam ich eine kurze Antwort, die für mein Empfinden eher eine gewisse Bewunderung für diese vermeintlich mutige Person ausdrückte.
 
Das Erlebnis brachte mich ins Nachdenken: Ich habe schon eine Menge Betriebsräte kennengelernt. Leider muß ich bekennen, dass ich gelegentlich von Betriebsräten verächtliche Bemerkungen über Einwanderer gehört habe. Vor einigen Jahren bezeichnete eine Betriebsrätin Afrikaner, die in einem Konkurrenzunternehmen arbeiteten als 'Bimbos'. Wenn sie diese Afrikaner dann aber als reale Personen traf, war sie oft hilfsbereit ihnen gegenüber.
 
Vor Jahren kam einmal in einem kleinen Kreis das Gespräch auf Ausgrenzung von Juden im heutigen Deutschland. Ein ehemaliger Betriebsrat eines großen Industriebetriebs äußerte daraufhin demonstrativ, dass ihm diese Ausgrenzung von Juden völlig egal sei. Dieser Betriebsrat machte auch sonst immer wieder ausländer- und frauenherabsetzende Witze und Bemerkungen.

Bitte werfen Sie auch einen Blick auf Charlie Dittmeiers Dokumentation über das Terrorregime der 'Roten Khmer' in Kamdodscha der Jahre 1975 -1979.

siehe auch:

Taten statt Worte: Wahlwerbung einer Partei vom Rand des politischen Spektrums
 
Nächste Folge 'Alltag in Bremen'
Freitag, den 8.6.2012

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen


























  
 
 
   
 
 
 
nach oben         Kontakt        sitemap