Logo Klein  Mexiko
 
 

Nr. 12/2007, Bremen, den 19.7.2007, Nr. 240  10 Jahre Jan Frey, Verlag: Danksagung

English version
        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
 
Wir wollen nicht die Größten sein! Nur die Besten!

Werbeslogan des Turbo-Tape-Herstellers


 
Vor einigen Monaten habe ich einem Nachbarn geholfen, die ziemlich heruntergekommene Wohnung seines Mieters zu entrümpeln. Dabei fand ich die leere Hülle einer Compact-Cassette für Computerdaten aus den 80-ger Jahren. Heute habe ich mir die Hülle etwas genauer angesehen. Die Cassette trägt die Produktbezeichnung 'Turbo Tape'. Der Schriftzug 'Commodore 16' weist darauf hin, dass die Cassette für den Rechner 'Commodore 16', also einen Computer für private Zwecke, gedacht war.
 
Unter der Produktbezeichnung steht 'Laden und Speichern von Programmen mit 8-facher Geschwindigkeit'. Auf der Rückseite der Hülle finde ich eine genauere Erläuterung '...mit TURBO TAPE können Sie Programme bis zu 28 K Länge genauso schnell speichern und laden wie mit einer Floppy! Ein Programm von 12 K Länge wird jetzt in 48 Sekunden statt in 6:42 Minuten geladen, also mehr als 8mal so schnell.'
 
Die Compact-Cassetten für Computerdaten werden nicht mehr angewendet. Sogar die 'Floppy-Disks' sind dabei zu verschwinden. CDs und DVDs haben ihren Platz eingenommen.
 
 
Hülle eines Bandes einer Datassette
 
Die Hülle des (verlorengegangenen) Turbo Tapes.
 
Ich habe noch ein 3,5''-Floppy-Laufwerk. Ich habe eine Datei von 12 K Länge damit auf die Festplatte meines schon ziemlich alten Rechners geladen. Es dauerte einen Wimpernschlag. Wenn ich sie von der 3,5''-Floppy in ein Programm einlud, war die Aufrufzeit 4 Sekunden.
 
vgl. Werkzeuge (1)

Bitte lesen Sie Charlie Dittmeiers Tagebucheintrag vom 7. Juli 2002 über Breidband-Internetzugang in Phnom Penh. Der Link führt auf die letzte Notiz des Jahres. Bitte nach unten scrollen!

Bitte beachten Sie auch die Informationen der internationalen Plakatgruppe Loesje, die junge Menschen in Europa und Asien zu Botschaftern der sogenannten UN-Milleniumsziele für Armutsbekämpfung ausbildet.

Nächste Folge 'Alltag in Bremen'
Donnerstag, den 2.8.2007

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'
         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen


























  
 
 
   
 
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap