Logo Klein  Mexiko
 
 

Nr. 12/2017, Bremen, den 27.6.2017, Nr. 482, 15 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung

Aus dem Redaktionsstübchen (7)

        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
 
Telefonkabine
Telefonkabine

Der Autor dieser Website hat sich gefragt, woher seine gegenwärtige Leidenschaft für die Dokumentation von Auflösungsprozessen rührt. (vgl.: In Auflösung (1), In Auflösung (2), In Auflösung (3), In Auflösung (4), In Auflösung (5))

Seine Antwort auf die selbstgestellte Frage: Diese Leidenschaft ist ein Widerschein der Auflösungsprozesse in seiner Umgebung. Eine zerstörerische Kraft ist die Einwirkung der menschlichen Zivilisation auf die Lufthülle des Planeten. Eine zweite wichtige Kraft der Auflösungsprozesse ist die sogenannte Digitalisierung. Computer und Internet verändern die Welt grundsätzlich, zuvörderst aber zerstören sie alte Strukturen der Kommunikation, vor allem in der Arbeitswelt und im sogenannten Privatleben.
 
Parallel zu diesen beiden Vorgängen sind weitere Veränderungesprozesse zu beobachten, die man mit diesen 'zerstörerischen' Kräften in Verbindung bringen kann, aber nicht muss. Die weltweite Migrationsprozesse werden auch verstärkt in unserem Land spürbar. Dadurch verliert der von manchen Menschen vertretene Gedanke an Kraft, ein Land müsse ein halbwegs monokulturelles Gebilde sein.
 
 
Es scheint, dass angesichts derart massiver Veränderungen hier und anderorts die Wertschätzung von Demokratie zugunsten autoritärer Tendenzen leidet, die ein klares Weltbild versprechen.
 
Was vermögen nun die Fotos von materiellen Auflösungsprozessen über den Vorgang des Zerfalls im Allgemeinen, also auch über immaterielle Zerstörungsvorgänge, auszusagen?
 
Zerfall legt nicht selten das Innere des Zerfallenden frei. Innere Strukturen werden erkennbar. Man sieht, was etwas 'im Innersten zusammenhält' oder auch nicht zusammenhält. Manchmal offenbart sich sogar die 'Hohlheit' des Zerfallenden.
 
Auch der Zustand von Fassaden kann etwas aussagen. Sind sie in schlechtem Zustand, weist es nicht selten darauf hin, dass der Mensch sie nicht pflegen kann oder will. Dann stellt sich die Frage, woher diese Unfähigkeit oder mangelnde Bereitschaft rührt. Oder: Welche Fassaden werden 'gepflegt' und welche nicht? Das ist fast auch eine soziologische Frage. Farbschichten von Fassaden erzählen nicht selten eine Geschichte: Was kommt unter welcher Schicht zum Vorschein? Welche Substanz liegt unter der/ den abblätternden Schicht(en)?

vgl.

Aus dem Redaktionsstübchen (1)

Aus dem Redaktionsstübchen (2)

Aus dem Redaktionsstübchen (3)

Aus dem Redaktionsstübchen (4)

Aus dem Redaktionsstübchen (5)

Aus dem Redaktionsstübchen (6)

 
Nächste Folge 'Alltag in Bremen':
Freitag, den 14.7.2017

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen


























  
 
 
   
 
 
 
nach oben         Kontakt        sitemap