Logo Klein  Mexiko
 
 

Folge 21/2006, Bremen, den 7.12.2006 (Nr. 227)  4 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung

English version
        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
 
Kahlschlag für das Klopapier
Finnland holzt für den deutschen Papiermarkt die letzten Urwälder in Lappland ab
TAZ vom 31.8.2005

O kühler Wald,
Wo rauschest du,
In dem mein Liebchen geht?
Clemens von Brentano (1778-1842)


In Deutschland wird inzwischen überall irgendwie Advent gefeiert. Sogar auf dem Klo. Eine Drogeriekette brachte vor einigen Wochen ein Toilettenpapier 'Mit Weihnachtsduft' auf den Markt. Es war '3-lagig, superweich & sicher' und '100% chlorfrei gebleichter Zellstoff'. Das Paket enthielt '8 Rollen à 150 Blatt = 1200 Blatt'. Es duftete unbestimmt nach Parfum und Zimt.
 
Leider hatte ich mir den Preis nicht gemerkt. So bin ich noch einmal in den Drogeriemarkt gegangen, als ich begann, den Artikel zu schreiben. Das Weihnachtsduft-Toilettenpapier war natürlich nicht mehr da. Aber eine Angestellte mit einem enormen Gedächtnis konnte sich noch an den Preis erinnern: 1 Euro 99 Cent (= 2,60 $).
 
Ich schaute mich um: Da gab es unter anderem auch Toilettenpapier aus Recycling-Papier: '3-lagig, weich & sicher, 8 Rollen à 200 Blatt = 1600 Blatt' zum Preis von 1 Euro 55 Cent ( = 2 $). Ein Paket von diesem Toilettenpapier lag gerade in der Toilette. Zuhause rechnete ich nach: Ein Blatt des Weihnachtsduft-Toilettenpapiers kostete 0,166 Cent. Ein Blatt des Recycling-Toilettenpapiers kostete 0,097 Cent. Das Weihnachtsduft-Toilettenpapier war also 71 % teurer gewesen als das Produkt aus Altpapier.
 
Die Plastiktüte für das Recyclingpapier war ziemlich schlicht grün und weiß gefärbt. Lediglich ein sogenanntes Blauer-Engel-Siegel und die Bezeichnung 'Recycling-Toilettenpapier' wies daraufhin, dass das Produkt resourcenschonend hergestellt worden war. Das Weihnachtsduft-Toilettenpapier, das nicht aus Altpapier hergestellt worden war, befand sich in einer Plastikhülle, auf das eine verschneite Landschaft mit Bäumen aufgedruckt war.
 

 
Das Paket Klopapier 'Mit Weihnachtsduft'
 
Im Vordergrund der Landschaft standen zwei Elche, die Comicfiguren glichen. Der größere Elch trug rote Stiefel mit weißem Pelzbesatz und eine passende Mütze. Der kleinere Elch zeigte sein herzförmiges Hinterteil. Er war unbekleidet und hatte auffällig große, geschwungene Augenbrauen. Irgendwie mutete dieses Tier weiblich an. Rechts von den Elchen waren drei Pinguine abgebildet, die im Schnee(!) Schlittschuh liefen. Ein Pinguin trug eine große Pudelmütze und einen dicken Schal.
 
An dem Tag, an dem ich diesen Artikel beendetete, war der Vortag des Nikolaustages, also der 5. Dezember 2006. Das Außenthermometer am Küchenfenster zeigte um 14 Uhr 40 15 Grad über Null.
(wird fortgesetzt)
vgl.
Advent (1)

Advent (2)

Advent (3)

Advent (5)

Bitte lesen Sie auch unter welchen hygienischen und medizinischen Umständen eine Familie in Kambodscha lebt. Charles Dittmeier berichtet aus der täglichen Arbeit mit Gehörlosen anläßlich eines Besuches aus Europa.

Nächste Folge 'Alltag in Bremen'
Donnerstag, den 21.12.2006

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

Nächste Ausgabe der Katzenpost diesmal schon zu Weihnachten!

         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen


























  
 
 
   
 
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap