Logo Klein  Mexiko
 
 

Folge 23/2003, Bremen, den 01.05.2003 (Nr. 102)   1 Jahr kleinmexiko.de: Danksagung
        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
 
Und wia mir so sitzen... i hab ja an sich scheene Augen...kann ja scheen schaun...damals... heit aa nimmer. Hab aa nimmer den Blick, den was i damals g'habt hab...des verliert si alls mitn Alter....
Helmut Qualtinger: Der Herr Karl

Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Th. W. Adorno: Minima Moralia,
I, 18; Ges. Schriften, Bd. 4, S.19


01.05.2003 (Tag der Arbeit)

Am 20.04.2003 ist die hundertste Kolumne 'Alltag in Bremen' erschienen. Hundert Kolumnen heißt ein Megabyte Inhalt und Quelltext oder fünfhundert Schreibmaschinen-Seiten zu 2000 Zeichen oder fast eine Dreieinhalb-Zoll-Diskette. Da bei der ökonomischen Programmierung mindestens die Hälfte dieses Megabytes auf Inhalt entfällt, habe ich seit dem 10.02.2002 mindestens zweihundertfünfzig Schreibmaschinen-Seiten Inhalt ins Netz gestellt. Dazu kommen etwa vierhundert Fotos. Ich gestehe, dass mir bei dieser Rechnung ein wenig der Schreck in die Knochen gefahren ist.
 
Dabei hat alles ganz klein angefangen: Die ersten Kolumnen waren Fingerübungen im Beschreiben alltäglicher Beobachtungen. Sie waren nicht länger als zwanzig oder dreißig Zeilen mit zwei, drei Bildern. Schon bald waren aber die vier- oder fünffache Länge und die dreifache Zahl an Bildern nichts Ungewöhnliches mehr. Ich wurde von meiner Leidenschaft des Streifens, Beschreibens und Dokumentierens fortgerissen. Dazu kamen die - Gott sei dank - wachsenden Möglichkeiten, als freier Journalist und Zeitungsausträger (schöne Kombination!) zu arbeiten, die solche Arbeit wie die an kleinmexiko.de erst ermöglichen.
 

 
Neulich habe ich ein paar fotografische Selbstporträts gemacht. Von den Abzügen blickte mich ein hartes, etwas ausgezehrtes und ein wenig ungepflegtes Gesicht an. Die Anstrengungen der vergangenen Monate sind nicht zu übersehen. Da ist mir der Schrecken erneut in die Knochen gefahren.
 
Ich glaube, ich hatte es schon einmal gesagt: Das Streifen ist eine Leidenschaft, der ich ausgeliefert bin. Das weiß ich.
 
Aber um meine Seele (Wissen Sie, was eine Seele ist?) zu erleichtern, habe ich beschlossen, das, was sich ohnehin als Realität schon eingeschlichen hat, zur Regel zu erheben: Die Kolumne 'Alltag in Bremen' wird jetzt einmal wöchentlich donnerstags erscheinen.


Fürs Netz schreiben (1)

Fürs Netz schreiben (2)

Fürs Netz schreiben (3)

Fürs Netz schreiben (4)

Fürs Netz schreiben (5)

Fürs Netz schreiben (6)

Fürs Netz schreiben (7)

Fürs Netz schreiben (9)

Fürs Netz schreiben (10)

Fürs Netz schreiben (11)

Fürs Netz schreiben (12)

Fürs Netz schreiben (13)

Fürs Netz schreiben (14)

Nächste Folge 'Alltag in Bremen':
Donnerstag, den 08.05.2003


< vorige Folge     nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'
         Anzeige
Anzeige: Peter + Sabine Haarstick, Goldschmiede seit 1874, Fedelhören 97, 28203 Bremen, Telefon: 0421  32 77 68, www.goldschmiede-haarstick.de


























  
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap