Logo Klein  Mexiko
 
 

Folge 27a/2003, Bremen, den 30.05.2003 (Nr. 106)  1 Jahr kleinmexiko.de: Danksagung

        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
ALLTAG IN BREMEN
FOLGE 027A-03:
NEUES AUS KLEIN MEXIKO: VERKEHRS- GARTEN AUF DEM SPIELPLATZ




ÜBERSICHT:
ALLE FOLGEN
'ALLTAG IN BREMEN'


DIE HEFTE

KLEIN MEXIKO
ALS ORT


DAS ECHO

KLEIN MEXIKO
IM KOPF


KATZEN-POST

KONTAKT

SITEMAP
 
Nach getaner Arbeit wird jeden Tag  auf dem Spielplatz in Klein Mexiko Manöverkritik gehalten
Nach getaner Arbeit wird jeden Tag auf dem Spielplatz in Klein Mexiko Manöverkritik gehalten.










Buddeln und 'Einbetonieren' (hier am Eingang des Spielplatzes in Klein Mexiko) sind echte Abenteuer
Buddeln und 'Einbetonieren' (hier am Eingang des Spielplatzes in Klein Mexiko) sind echte Abenteuer.










Ein Bauabschnitt am Eingang des Spielplatzes in Klein Mexiko wird von den kleinen 'HeldInnen der Arbeit' eingeweiht
Ein Bauabschnitt am Eingang des Spielplatzes in Klein Mexiko wird von den kleinen 'HeldInnen der Arbeit' eingeweiht. .


 
Zur Schule zu gehen und gleichzeitig auf dem Spielplatz zu sein, dieser Traum ist für einige SchülerInnen aus der Grundschule an der Stader Straße wahr geworden: An den Projekttagen ihrer Schule haben sie vom 26.05 bis 28.05 den Spielplatz an der Westfalensiedlung mit einem großen, bunten, hölzernen Eingangstor und einem Verkehrsgarten auf dem Vorplatz verschönert.
 
Angeleitet hat sie dabei Jürgen Brodbeck von der SpielLandschaftStadt e.V.. Er wurde unterstützt von Dagmar Anderson, Hanna Pape, Sonja Schäfer, Günter Felske und Jörn Friedrichs, die als Eltern das Projekt begleiteten. Sonja Schäfer war gleich doppelt ‘engagiert’: Sie ist Vorsitzende der Spielplatzinitiative und Mutter zweier Söhne, die die Grundschule besuchen.
 
Am ersten Tag malten und schrieben die Kinder drauflos. Die Form und die Aufschrift für das Eingangstor sollten gefunden werden. Nichts war vorgegeben: Manche Mutter oder mancher Vater hätte vielleicht gern eine warnende Aufschrift gesehen wie ‘Hier spielen Kinder’. Die kleinen Sprößlinge aber zeigten, dass sie wissen, was sie wollen. Sie sehen den Spielplatz als ‘ihren’ Platz. So entschieden sie sich schließlich für die Aufschrift ‘Spielplatz Klein Mexico’. Aus scheinbar vagen, krakeligen Zeichnungen entwickelten sie zielsicher wellenförmig geschwungene Ornamente für die Pfosten des Tores. Als es dann daran ging, die Löcher für die Pfosten-Fundamente zu ‘buddeln’, gab es vor allem für die Jungen kein Halten mehr.
 
Am zweiten Tag führten die Kinder ihren Entwurf der Portalaufschrift aus, in knallegelben Buchstaben auf dunkelrotem und blauem Grund. Mit weißer und roter Farbe ‘bauten’ sie die ersten Straßen ihres Verkehrsgartens auf dem Vorplatz.
 
Am dritten Tag konnten die Kinder und die Eltern die Pfostenverzierungen und das Brett mit der Aufschrift am Tor anbringen. Im Verkehrsgarten stellten sie eine gemalte Ampel auf und fügten andere Details wie Parkplätze, Zebrastreifen und Blumen hinzu. Dann wurden die Straßen für den Verkehr mit Inlinern, Kickboards, Schiebkarre und Bobbycar freigegeben.  

vgl. auch

Neues aus Klein Mexiko: Die Spielplatzinitiative Westfalensiedlung und der neue Spielplatz

Augenhöhe 110

Vandalismus auf dem Spielplatz in Klein Mexiko

Klein Mexiko in Bremen, gestern und heute

Nächste Folge 'Alltag in Bremen':
Donnerstag, den 05.06.2003


< vorige Folge     nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

         Anzeige
Anzeige:  Völz Eisenwaren, große Auswahl in hochwertigen Türbeschlägen, auf  Wunsch  Montage, die freundliche Fachberatung, Hastedter Heerstrasse 121, 28207 Bremen, Telefon 44 44 91, www.voelz-bremen.de


























  
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap