Logo Klein  Mexiko
 
 

Folge 34b/2004, Bremen, den 18.10.2004 (Nr.166) 2 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung
English summary                                  !!Neu!! Heft 4
        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
 
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.
 
Menschenrechte (10.12.1948)


Fortsetzung
Dagegen ist das Portal der benachbarten Deutschen Bank eine klassizistische Verzierungsorgie aus rotem Sandstein. Die gewählte Perspektive läßt auf dem Foto nur noch ein winziges Zipfelchen vom Himmel frei. Um das moderne schmiedeeiserne Portal türmen sich mächtige Steinquader. Ich fühle mich an ein wehrhaftes italienisches Renaissancepalazzo erinnert. Unmittelbar über dem Eingang befindet sich ein Löwenkopf, der seinerseits im Verbund mit zwei weiteren verzierten Vorsprüngen einen Balkon zu halten scheint. Der Balkon wird nach vorne hin mit einem niedrigen schmiedeeisernen Gitter abgeschlossen. Aus den zahlreichen geschwungenen Verzierungen des Gitters treten die mittig angebrachten, vergoldeten Initialen DB hervor. Der Balkon scheint einen Zugang zu besitzen, der als Portal mit Dreiecksgiebel und Säulen gestaltet ist. Rechts und links ist der Balkon gesäumt von gewaltigen Doppelsäulen, einen ebenso riesigen Dreiecksgiebel tragen. Gerade diese Giebel, aber auch die Bereiche um die Fenster herum sind mit Ornamenten überladen.
 
Als ich auf der Suche nach Informationen das, was ich für die Schalterhalle halte bis zum Ende durchquere, werde ich von aufgeschreckten, jungen Damen in Richtung Tür gescheucht: Hier sei ein geschützer Bereich, in dem sich Kundenunterlagen (was sonst?) befänden. Der Bereich sei für persönliche Beratung reserviert und so weiter und so weiter.
 

 
Die Front der Deutschen Schiffsbank mit Eingangsbereich/ Façade and entrance of the Deutsche Schiffsbank

An der Seite des Platzes, die Dom und Rathaus gegenüberliegt, residiert die Deutsche Schiffsbank in einem nüchtern gestalteten Sechziger-Jahre-(?)-Bau aus hellen Sandstein. Das einschlägige Foto lässt kein Stückchen Himmel mehr erkennen. Auch hier gibt es im ersten Stock einen von Trägern gehaltenen Balkon. Doch er ist so schmal und unscheinbar, dass man ihn fast übersieht. Der einzige nennenswerte Schmuck, der aus dieser Perspektive zu erkennen ist, ist das Neptunrelief über dem Eingang. Obwohl das große Gebäude das ganze Bild ausfüllt, wirkt es aufgrund seiner nüchternen Gestaltung (auf mich) nicht 'einschüchternd'.
 
 

 
Die Front der Deutschen Bank mit Eingangsbereich/ Façade and entrance of the Deutsche Bank

Eher wieder in Richtung 'Schloß' schlägt der Haupteingangsbereich der Bremer Bank aus. Das Gebäude datiert aus derselben Zeit wie der beschriebene Rathaustrakt und ist in klassizistischen Stil der Weserrenaissance gehalten.
 

 
Die Front der Bremer Bank mit Eingangsbereich (vgl. Rückwand)/ Façade and entrance of the Bremer Bank

Der Haupteingang befindet sich in einem relativ niedrigen, vorspringenden Gebäudeteil, hinter dem sich die Hauptmasse des Hauses mit einer Vielzahl von Eckern, Giebeln, Balkonen und einem hohen Turm erhebt. So ist zwar auf dem Bild Himmel zu erkennen, aber der Turm ist weit unterhalb seiner Spitze 'abgeschnitten'. Das eigentliche Tor des Haupteingangs ist Teil eines großen schmiedeeisernen Gitters, das den ganzen Torbogen des Portals ausfüllt. Der Bogen selbst ist mit einfachen Ornamenten verziert, den Schlußstein bildet eine Art 'Puttenkopf'. Doch der obligatorische Löwe fehlt nicht. Links vom Portal finden wir ihn als Relief kombiniert mit einem Schild.
English summary:
At an extensive square in Bremen there are the town hall and four tall bank buildings. I took pictures of the main entrances of this five buildings at a distance of twenty paces.

 
to the top/ photos    <previous col.    next col.  >
 
vgl. auch:

8 Schritte

60 Schritte (1)

60 Schritte (2)

Rückwände (u. a. Bremer Bank)

Eingänge großer Autohäuser in Bremen

Nächste Folge 'Alltag in Bremen':
Donnerstag, den 28.10.2004


< vorige Folge     nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'

         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen1


























  
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap