Logo Klein  Mexiko
 
 

Folge 50/2003, Bremen, den 20.11.2003 (Nr. 129)    1 Jahr kleinmexiko.de: Danksagung
        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
ALLTAG IN BREMEN
FOLGE 050-03:
ALTE ZÄUNE IN KLEIN MEXIKO UND IN DER BAHNHOFS- VORSTADT




ÜBERSICHT:
ALLE FOLGEN
'ALLTAG IN BREMEN'


DIE HEFTE

KLEIN MEXIKO
ALS ORT


DAS ECHO

KLEIN MEXIKO
IM KOPF


KATZEN-POST

KONTAKT

SITEMAP
 
My home is my castle.
 
Englisches Sprichwort

Wenn man zwischen Bahnhof und Überseemuseum hindurchfährt und gleich hinter dem Museum links abbiegt, streift man rechterhand ein Gewerbegebiet mit unscheinbaren Bauten und tristen Schuppen. In dieser Region hat sich ein kleines architektonisches Fossil erhalten. Es ist der Rest eines wohl hundert Jahre alten Zaunes.
 
Was er einmal innerhalb seiner Schranken stand, ist schwer zu sagen. Doch das ist auch nicht so wichtig. Auch ohne das, was er vielleicht einmal umfriedet hat, verkörpert er eine Idee des Umzäunes. Und das tut er vielleicht sogar noch deutlicher ohne das Umzäunte.
 
Der Zaun ist eine Aneinanderreihung mittelalterlich wirkender Speere. Diese Phalanx wird nur durch zwei Querstreben verbunden. Die Querstreben sind am unteren Ende der Speere und etwas unterhalb der Speerspitzen angebracht. Weil eine dritte Querstrebe in der Mitte nicht vorhanden ist, kann man auch nicht mit ihrer Hilfe den Zaun übersteigen.
 
Als dieser Zaun gefertigt wurde, war das Zeitalter speeretragender Wächter und Krieger vorbei. Aber die Menschen, die ihre persönliche Sphäre oder ihre Geschäftsräume mit diesem Zaun umgeben haben, wollten der Umwelt bewußt oder unbewußt zu erkennen geben: Wir bestehen auf unserer Herrschaft in unserem Territorium wie Fürsten vergangener Jahrhunderte. Wir dulden kein Eindringen.
 
 
 
Alter Zaun
 
Alter Zaun hinter dem Überseemuseum
 
Auch mein kleines Reihenhäuschen in Klein Mexiko hat einen Zaun. Dieser Zaun ist etwa siebzig Jahre alt. Er grenzte seinerzeit die winzigen Vorgärten von Familien gegeneinander ab, die oft froh waren, ein gemietetes Dach über dem Kopf und ein gemietetes Gärtlein vor der Tür zu haben.
 
Alter Zaun in Klein Mexiko
 
Mein Gartenzaun in Klein Mexiko
 
Dieser Zaun ist (für einen mittelgroßen erwachsenen Menschen) knapp hüfthoch. Das Übersteigen ist also kein Problem. Er hält bestenfalls Kinder davon ab, vom Weg gleich in den Vorgarten zu stürmen.
 
Seine Gestaltung ist äußerst nüchtern. Bis auf die kleine Kugel auf dem Pfosten ist alles schmucklos. Die Einsätze in den Rahmen erinnern fast an Käfige. Diese Anmutung wäre dann auch (fast) die einzige Botschaft des Zaunes. Ansonsten wies er (damals) in der Enge der Siedlung nur darauf hin, dass hier der individuelle(?) Bereich, nicht das Eigentum(!), einer meist großen Familie begann.
 


Zehn Grundstücke an einem Gartengang in Klein Mexiko

Reste (1)

Reste (2)

Reste (3)

Reste (5)

Schnittstellen 2

Geschichte der Siedlung 'Klein Mexiko' und ihr heutiges Alltagsleben'

Nächste Folge 'Alltag in Bremen':
Donnerstag, den 27.11.2003


< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'
         Anzeige
Anzeige: neusta software development, neusta GmbH, Konsul-Smidt Str. 24, 28217  Bremen, Fon: +49(0)421.20696-0, www.neusta-sd.de


























  
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap