Logo Klein  Mexiko
 
 
Weser-Kurier vom 25.08.1999:  

          

 
DAS ECHO
ZUM HEFT 2
WESER-KURIER,
25.08.1999



WEITERER
ARTIKEL
ZUM HEFT 2:

BREMER
ANZEIGER
08.09.1999



MENU
DAS ECHO


SITEMAP

KONTAKT
 
Vorstadtgeschichten aus Klein Mexiko
 

        

Das meinen andere:

 
 
Von Alexandra Albrecht
 
Vor zwei Jahren hat der Bremer Jan Frey die Zeitschrift 'Klein Mexiko - Alltag in der Vorstadt' herausgebracht. Frey berichtet über Leben und Leute aus der gleichnamigen Siedlung im Bereich von Stader Straße und Bei den drei Pfählen. Dabei ist er nicht auf der Suche nach Sensationen , er beschränkt sich vielmehr auf das ganz normale Leben der kleinen Leute.

 
In der jetzt erschienenen zweiten Ausgabe berichtet Jan Frey von der Arbeit einer Altenpflegerin und von dem Rentner Franz Vedder, der von 1927 bis 1997 in der Ruhrstraße gewohnt hat.
'Klein Mexiko' ist in vielen Buchhandlungen und einigen Tabakläden im Viertel, Peterswerder und Hulsberg und sonnabends auf dem Ziegenmarkt erhältlich.


Weiterer Artikel zum Heft 2:

Bremer Anzeiger vom 08.09.1999


        
'Im neuen Werk erzählt zum Beispiel der 85jährige Franz Vedder in einem Interview über seine Kindheit und Jugend in Klein Mexiko, es wird über die wirtschaftliche und soziale Lage Bremens zwiwschen 1919 und '33 berichtet, und einen großen Anteil hat ferner das Thema Altenpflege am interessanten Beispiel des Alltags einer Hauspflegerin.'

Notiz in der Kolumne 'Incognito' von Ingo Lucker, Bremer Anzeiger vom 08.09.1999

 
 
nach oben         Kontakt        sitemap