Logo Katzenpost
 
 

Ungebetene Gäste
 

        
Kleine Weisheiten über Katzen

 
WKKP 19
UNGEBETENE GÄSTE


ARCHIV
WKKP


SITEMAP

KONTAKT
 
 
Jetzt ist guter Rat teuer.


















 
Ob Peter wohl auch Flöhe hat?


















 
So etwas kommt uns nicht mehr ins Haus!

 
Das kommt in den besten Familien vor. Plötzlich sind sie da, und niemand weiß, woher sie gekommen sind. Auch mein Freund Paul konnte sich nicht erklären, warum sie auf einmal da waren und uns quälten. Dabei glaube ich noch am ehesten, dass er diese ungebetenen Gäste angeschleppt hat. Unser Frauchen kam jedenfalls eines Tages vom Tierarzt mit Paul, da ihm ein Zahn gezogen werden mußte. Er sah ziemlich verschämt aus.
 
'Ja, Peter, es stimmt, wahrscheinlich habe ich sie hierhergebracht, die Flöhe,'gestand er mir verlegen. 'Ach Paule, dich kann man auch nicht allein irgendwo hingegen lassen,warum mußt du dich auch mit fremden Katzen unterhalten?' Da hatten wir also die Bescherung, wie sollten wir diese ungebetenen Gäste nur wieder loswerden? Ich lasse Paul jetzt weitererzählen, ich bin an dem Ganzen ja ganz unschuldig.
 
Peter hat nur Glück gehabt, dass es bei ihm nicht zuerst aufgefallen war und ich nun der Dumme bin.Doch darüber nun zu streiten, hatte wenig Sinn. Unser Frauchen griff jetzt durch. Wir bekamen beide so eine Flüssigkeit in unser Nackenfell, damit die Gäste bei uns keinen Spaß mehr haben.Eigentlich konnte ja nun alles gut sein, aber jetzt ging es erst richtig los. Wenn sie nicht mehr bei uns waren, wo waren sie dann?- Richtig, bei Frauchen. Also mußte auch noch das Problem gelöst werden.
 
An einem Nachmittag taten sich für uns beide wieder Abgründe auf. Unsere zwei Körbe standen schon bereit seit heute morgen, aber wer ahnt denn gleich das Schlimmste. Dann erschien auch noch unser Patenonkel. Peter, dem es sonst immer leichter gelingt, schnell in den Bettkasten zu entwischen, verschwand als Erster im Korb. Noch ehe ich unter das Sofa kriechen konnte, hatte mein Frauchen mich gefangen und steckte mich in die andere Katzen-Box.. Wir wurden vor die Haustür gestellt, und dann verschwand unser Patenonkel noch einmal in der Wohung, um sie auszuräuchern. Etwas komisch sah das schon aus, wie er mit dem Waschlappen vor dem Mund wieder in der Tür stand. Dann brachten Frauchen und er uns unter großem Protestgeschrei zum Tierarzt. Sie gaben uns dort ab und gingen einfach wieder. Die freundlichen Damen dort steckten uns in eine Box. Peter und ich guckten uns fragend an.
 
Ich hatte Angst, große Angst, nie mehr nach Hause zu kommen. Die Stunden vergingen. Eine andere Dame versuchte, uns zu unterhalten. Als es schon dunkel war, ging auf einmal wieder die Tür auf.Unser Frauchen war zurückgekommen, und wir durften endlich wieder in den Korb. Das heißt, erst ich, denn Peter hatte seine Box wieder mit einem Klo verwechselt. Er blamiert sich wirklich überall. Doch nun wurde alles gut. Auf dem Heimweg sagten Peter und ich abwechselnd: 'Nie wieder ungebetene Gäste!'

< vorige Folge    nächste Folge >

Die WKKP No.20 erscheint am
1. Oktober 2003
         Der ist ein echter Träumer, dessen Philosophie schlafen und schlafen lassen ist.

Saki


Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen.

Jeff Valdez


Die Katzen halten keinen für eloquent redegewandt, der nicht miauen kann.

Marie von Ebner-Eschenbach


Der lieblichste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.

Sprichwort


  
 
 
   
 
nach oben         Kontakt        sitemap