Logo Katzenpost
 
          
Kleine Weisheiten über Katzen

 
WKKP 34
MIZZI


ARCHIV
WKKP


SITEMAP

KONTAKT
 
Mein Name ist Mizzi. Es gibt Leute, die nennen mich anders, denn ich habe die Angewohnheit zu fauchen, wenn man mir über das Hinterteil streicht. Aber dass man mich deswegen auch 'Lümmelkatze' nennt, ist schon ziemlich frech. Denn eigentlich bin ich eine ganz liebe.
 
Vor 10 Jahren haben mich meine Menschen aus dem Tierheim geholt, es war Liebe auf den ersten Blick, und so bin ich ihnen schon damals nicht von den Fersen gewichen. Sie wissen nämlich genau, was mir gefällt Am liebsten gehe ich zu Frauchen, aber wenn sie nicht da ist, nehme ich auch mit Herrchen Vorlieb. Wenn ich draußen bin, lasse ich mich auch gern von Fremden streicheln, aber nur über den Kopf, sonst, wie gesagt, fauche ich.
 

Kommt dort ein Fremder?
 
Ich halte mich fast immer in der Nähe meines Zuhauses auf, und daher ist mich Tiger fast auch immer hier besuchen gekommen. Im Sommer schlafe ich gerne draußen im Garten. Dort gibt es einen Teich mit Goldfischen. Ich stecke schon mal meine Pfote hinein, aber nein, es ist mir dann doch zu nass.
 

Bitte meinen Kopf streicheln!
 
Übrigens gibt es im Haus auch einen Teich mit Fischen, aber der sieht ganz anders aus. Wenn es kalt und nass draußen ist, schlüpfe ich gern bei meinen Menschen unter die Bettdecke. Da schnurre ich dann so lange, bis es mir nicht mehr gefällt.
 
Beim Futter bin ich sehr wählerisch. Eine Fischmahlzeit aus der Tüte ist das Größte für mich. Zur Abwechslung akzeptiere ich auch Trockenfutter. Wenn Frauchen und Herrchen mal in Urlaub fahren, kümmert sich eine Pflegefamilie um mich. Doch ich muss sagen, dass ich dann schon sehr traurig bin, denn am liebsten bin ich mit einen Menschen zusammen. Jetzt ist leider Tiger, mein bester Katzenfreund, umgezogen. Dorthin kann ich nicht mitkommen, aber was aus ihm geworden ist, davon wird evtl. in der nächsten Geschichte erzählt.
 
vgl. auch: Mizzi sieben Jahre später

< vorige Folge    nächste Folge >

Die WKKP No. 35 erscheint am
1. Juli 2007
        
Der ist ein echter Träumer, dessen Philosophie schlafen und schlafen lassen ist.

Saki


Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen.

Jeff Valdez


Die Katzen halten keinen für eloquent redegewandt, der nicht miauen kann.

Marie von Ebner-Eschenbach


Der lieblichste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.

Sprichwort


  
 
 
   
 
nach oben         Kontakt        sitemap