Logo Katzenpost
 
   


Der neue Patient

        
Kleine Weisheiten über Katzen

 
HOME

WKKP 38
DER KATER MIT DER MASKE


ARCHIV
WKKP


SITEMAP

KONTAKT
 
Die jährliche Impfung war mal wieder angesagt, zu der mich, Karl, meine Frauchen zum Tierarzt schleppte. Meine Schwester Käthe hatte diese Prozedur schon einen Tag vorher hinter sich gebracht. Doch diesmal sollte der lästige Besuch für mich nicht so problemlos enden.
 
Ich wurde abgehorcht, und dann sagte die Tierärztin etwas von einem Geräusch an meinem Herzen und sah dabei ernst aus. Mein Frauchen blickte etwas erstaunt und ratlos, und dann hörte ich, wie die Ärtin etwas von einer weiteren Untersuchung sagte, die ich noch am selben Tag über mich ergehen lassen sollte. Frauchen und ich mussten dafür aber noch eine Zeit im Wartezimmer warten. Plötzlich stand sie auf und nahm mich mit zur Anmeldung. Sie fragte, was denn solch eine Untersuchung kosten solle, und als sie es erfuhr, verließ sie umgehend mit mir die Praxis. Puh, damit war ich einer weiteren Tortur entkommen.
 
Es vergingen einige Tage, bis ich schon wieder in den Korb gesteckt und zu einem anderen Tierarzt gebracht wurde. Zu diesem waren auch schon Peter (+) und Paul (+) gegangen, und nun sollte das auch mein Hausarzt werden. Wieder wurde ich abgehorcht, und mein Frauchen blickte erwartungsvoll. Doch auch dieser Arzt stellte ein Herzgeräusch fest, und nun war wohl alles klar.
 
Karlchen
 
Nur, dass er nicht noch weitere teure Untersuchungen anordnete. Er gab uns einen Streifen mit kleinen Tabletten mit, von denen ich jeden Tag eine halbe nehmen soll.
 
Nun mag ich es ja gar nicht, wenn ich sie jeden Tag ins Maul gestopft bekomme. Daher denkt sich Frauchen krampfhaft etwas aus, wie sie mir die Tabletten in ein Leckerli mischen kann. Zuerst war sie in meinem heißgeliebten Trockenfutter vermischt, aber das fresse ich eben auch nur, wenn ich mag und ungestört bin. Auch die mir angebotenen "Würstchen" fresse ich nicht auf Kommando. Bisher war ich zumindest immer noch bereitwillig, denn ich will ja meinem Frauchen auch keinen Kummer machen.
 
Mein Leidensgenosse Krautzi, der schon lange in diesem Hause lebt, frisst diese Tabletten schon seit einem Jahr. Vielleicht hat er recht, und ich sollte auch an meine Gesundheit denken.

< vorige Folge    nächste Folge >

Die WKKP No. 40 erscheint am
3. Oktober 2008.
         Nur die Katze weiß, wie sie satt wird, ohne zu arbeiten, wie sie Schutz findet, ohne in Gefangenschaft zu geraten, wie sie Liebe bekommt und nicht enttäuscht wird.

Walter Lionel George


Die Katze ist das einzige Lebewesen, dem es gelungen ist, den Menschen zu domestizieren.

Marcel Mauss


Eine Katze will gern dein Freund sein, wenn du dessen würdig bist, aber nie dein Sklave.

Théophile Gautier




  
 
 
   
 
nach oben         Kontakt        sitemap