Logo Katzenpost
 
HOME

WKKP 55
HANNA FEHLT


ARCHIV
WKKP


SITEMAP

KONTAKT
 

Hanna fehlt


Der Hanna auf der Fensterbank
        



Kleine Weisheiten über Katzen


Der lieblichste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.

Sprichwort


Katze, wenn du schlafen willst, so, wie die Götter schlafen, rollst du dich zur Kugel. Du überlässt die Sorgen der verfluchten Rasse, die die Erde beackert und die Himmel mit der Sonde untersucht.

Hippolyte Taine


 
   

Vor ein paar Tagen kam er nach Hause und sagte zu seiner Frau "Hanna ist tot". Sie wiederholte fassungslos seine Worte, denn Hanna gehörte schon seit Jahren zu ihrer Familie von Katzen und Menschen. Er hatte sie irgendwann auf seinem Nachhauseweg auf einer Fensterbank entdeckt. Dort saß sie ehrfürchtig mit geschlossenen Augen und meditierte. Nähern durfte er sich zunächst ihr nicht, dann schreckte sie plötzlich auf und verschwand fluchtartig.
 
Später gelang es ihm wenigstens sie anzusprechen und dabei einen Schritt auf sie zu zu tun. Misstrauisch blickte sie dann, blieb aber sitzen und genoss es wohl auch ein wenig, beachtet zu werden. Aus dieser zarten Freundschaft wurde schließlich immer mehr. Jedes Mal auf dem Nachhauseweg konnte er sich darauf verlassen, dass sie auf ihrer Fensterbank saß und mit den Augen blinzelte, wenn sie ihn sah.
 

Da fasste er sich ein Herz und berührte sie kurz. Sie ließ es sich gefallen, zuckte aber auch etwas. Noch ein paar Mal wiederholte sich diese Zeremonie, bis sie irgendwann nicht mehr zuckte sondern es genoss, gestreichelt zu werden. Ganz aufgeregt erzählte er seiner Frau von dieser überraschenden Wende.

vgl.: Kritzi, die Stimmkönigin
 

Von nun an konnte er Hanna regelmäßig anfassen, wenn sie auf der Fensterbank hockte. Sobald sie allerdings auf dem Boden war, setzte wieder ihr Fluchtinstinkt ein. Aber das sollte diese Freundschaft nicht trüben. Von einem der Kinder der Besitzer Hannas, von denen sie liebevoll 'Hanneli' genannt wurde, hatte er mittlerweile erfahren, dass selbst sie sich nicht immer in der Weise wie er ihr nähern konnten. Daher war die Beziehung zu ihr etwas ganz Besonderes.
 
Vor ein paar Wochen klagte der Mann seiner Frau, dass er sie nicht mehr sähe. Da die kältere Jahreszeit angebrochen war, musste man sich darüber nicht unbedingt wundern, denn Katzen haben es gerne warm. Doch nach einer gewissen Zeit war er beunruhigt, sie gar nicht mehr zu sehen. Er blickte immer wieder zu der Fensterbank, und schließlich sah er vom Weg aus etwas, das wie ein Brief aussah mit einem großen Foto, auf dem er Hanna erkannte. Traurig hatten ihre Besitzer ihm mitgeteilt, dass Hanna vor ein paar Tagen tot an einer Hauswand eines Vorgartens gefunden wurde. Über die Ursache ihres plötzlichen Todes konnten die Besitzer keine Angaben machen.

< vorige Folge    nächste Folge >

Die WKKP No. 56 erscheint am
31. Januar 2013
             
 
 
   
 
nach oben         Kontakt        sitemap