Logo Katzenpost
 
          
Kleine Weisheiten über Katzen

 
WKKP 21
IN DER STEPPE


ARCHIV
WKKP


SITEMAP

KONTAKT
 
Gehe ich abends in Richtung Dorf an die Donau, so treffe ich zunächst auf eine große, fast steppenartige Wiese. Fast regelmäßig erblicke ich dort eine schwarz-weiße, kleine Katze, den Kopf stetig drehend auf der Suche nach Mäusen. Hat sie mich entdeckt, stößt sie einen langen, wehklagenden Laut aus, so als habe sie schon lange auf jemanden gewartet, dem sie etwas erzählen kann.
 
Ich frage sie, ob sie die Katze sei, die abends immer über die Donaubrücke gehe. Sie antwortet mir Folgendes: 'Mein Haus liegt leider am falschen Ufer. Bewohnt wird es außerdem von Familie W., und ich heiße Cindy. So bin ich also gezwungen, die Brücke zu überqueren, um auf diese große Wiese zu kommen.

Cindy auf der Donaubrücke  
Cindy auf der Donaubrücke
 
Ich habe jedesmal etwas Angst vor dem Autoverkehr, der an mir vorbeirast. Unter mir die Donau ist mir auch unheimlich, denn so ein großes Gewässer mag ich nicht.

 
Cindy mit Loch im Strumpf  
Cindy mit Loch im Strumpf
 
Aber was soll ich tun? Um meine Angst vor den Autos und der Donau zu verringern, spaziere ich immer ganz am Rand des Brückengeländers entlang. Sobald der Fluß überquert ist, klettere ich hinter das Geländer, wo ich noch weiter entfernt von der Straße bin. Bin ich froh, wenn ich endlich meine Wiese erreicht habe! Ab und zu sitzt da noch ein etwas pummeliger Kater, der sich aber nicht weiter stören läßt. Hier fühle ich mich richtig gut.
 
In der Dämmerung mache ich mich wieder auf den Heimweg - über die Donau.

< vorige Folge    nächste Folge >

Die WKKP No.22 erscheint am
1. April 2004
         Nur die Katze weiß, wie sie satt wird, ohne zu arbeiten, wie sie Schutz findet, ohne in Gefangenschaft zu geraten, wie sie Liebe bekommt und nicht enttäuscht wird.

Walter Lionel George


Die Katze ist das einzige Lebewesen, dem es gelungen ist, den Menschen zu domestizieren.

Marcel Mauss


Eine Katze will gern dein Freund sein, wenn du dessen würdig bist, aber nie dein Sklave.

Théophile Gautier


Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.

Daniel Defoe


  
 
 
   
 
nach oben         Kontakt        sitemap