Logo Klein  Mexiko
 
 

Folge 1a/2006, Bremen, den 03.02.2006 (Nr. 207)  4 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung

English version
        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
 
Heut mach’ ich mir kein Abendbrot,
heut mach ich mir Gedanken.

Wolfgang Neuss (zugeschrieben)

Im Dezember 2005 habe ich eine leere Schale aus dünnem, schwarzem Plastik gefunden. Sie lag kopfüber auf der Erde am Rande des ungepflegten Rasen vor einem Wohnblock (Vgl. auch Treppenhäuser 1). Der Wohnblock war nicht gerade eine First-Class-Adresse. Ich hob die Schale auf und sah zwangsläufig zuerst den Boden der Schale. Auf dem Boden klebte ein Etikett.
 
Die Überschrift des Textes dieses Etiketts war 'Geschnetzeltes aus dem Schinken griechisch gewürzt' Dann folgten die Angaben zu den Zutaten: '80% Schweinefleisch, 15 % Zwiebeln, 5% Gewürzmarinade (pflanzliches Öl, Speisesalz, Gewürze (enthält Sellerie, Kümmel, Cumin, Koriander, Fenchel, Petersilie), Paprikaaromasalz (in Trägerstoff Sorbitsirup), Stabilisator: (Natriumacetat, Trinatriumcitrat), Geschmacksverstärker: Mononatriumglutamat, Antioxidationsmittel: (Ascorbinsäure, Natriumascorbat), Glucosesirup, Verdickungsmittel: Guakernmehl, Stabilisator: Natriumlactat)
 
Im nächsten Absatz wird die Zubereitung erklärt: 'Etwas Öl in die heiße Pfanne geben, das vorbereitete Fleisch hinzufügen, und ca. 5 Minuten anbraten lassen. Anschließend bei mittlerer Hitze weitere fünf Minuten durchgaren. Mit einem Schuß Weißwein und Sahne verfeinern. Als Beilage empfehlen wir Krautsalat und Zaziki.'
 
Unter dem Absatz zur Zubereitung befinden sich mehrere siegelartige Symbole. Da ist zunächst das Symbol des 'Grünen Punktes'. Es zeigt, dass der Hersteller dieser Verpackung ein Lizenzentgelt an ein großes Unternehmen entrichtet hat. Für dieses Lizenzentgelt soll dieses große Unternehmen Sammlung, Sortierung und Recycling der Verpackung organisieren.
 
Neben dem Symbol des grünen Punktes befindet sich das ovale Genusstauglichkeitskennzeichen. Es enthält in diesem Fall die Zeichenfolge 'D EV (es folgt eine dreistellige Zahl) EWG'.
 
 

 
Rückseite der Schale
 
'D' steht für Deutschland als Produktionsland. 'EV' bedeutet, dass der Produktionsbetrieb ein Fleischverarbeitungsbetrieb ist. Die dreistellige Zahl ist eine Veterinärkontrollnummer (Betriebsnummer). Sie kennzeichnet den Betrieb (nicht nur die Firma !) eindeutig, wo das Produkt zuletzt bearbeitet oder verpackt wurde. Eine Aussage über die Herkunft der Rohstoffe wird dadurch nicht gemacht. Die Betriebe, an die die Veterinärkontrollnummern vergeben werden, müssen die strengen EU-weit gültigen Hygienevorschriften erfüllen.
 
In der unteren Hälfte des Etiketts befindet sich eine Art Siegel. Dieses runde Siegel gibt es auch vergrößert auf der Vorderseite der Packung. Es ist rot ähnlich wie Siegellack. Es enthält die kreisrunde Aufschrift 'Deutsches Institut für Lebensmittel... usw. GmbH'. In der Mitte des Siegels befindet sich eine typische Dr.- Unterschrift. Unter der auffälligen Unterschrift steht noch einmal in Druckbuchstaben. 'Herr Dr. Christian XYZ' und darunter in kleiner Schrift 'staatl. gepr. Lebensmittelchemiker - Hamburg' Unter dem Siegel befindet sich ein großer halbkreisförmiger Schriftzug 'Qualitätskontrolle'.

< vorige Folge

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'
         Anzeige
Anzeige: Bremer EVG Erzeuger-Verbraucher-Genossenschaft eG, regional, kooperativ, ökologisch, Büro: Am Dobben 43 a, 28203 Bremen, Tel. 0421/ 34 99 077; Bauernladen Ostertor, Beim Paulskloster 28, Tel. 0421 - 74 999, Frische Lebensmittel aus der Region! Direkt vom Erzeuger zum Verbraucher!


























  
 
 
   
 
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap