Logo Klein  Mexiko
 


HOME

 

Folge 12/2004, Bremen, den 08.04.2004 (Nr.144)   2 Jahre kleinmexiko.de: Danksagung
English summary
        
Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen und Aufträgen unsere Unterstützer:

 
 
Die Suche geht weiter. Viel weiter.
 
Werbung für StarSearch 2 auf Sat 1


Heute, liebe LeserInnen, möchte ich mit Ihnen das erste Mal keinen topographisch beschreibbaren Ort, sondern eine Webseite wiederbesuchen: www.bremen2010.de, die webseite des Bremischen Projekts 'Kulturhauptstadt'. Sie erinnern sich sicher an die Videoclips über Katz und Esel, die ich unter Parolen 12 im Februar beschrieben und besprochen habe. Jetzt gilt es Hund und Hahn nachzutragen.
 
Der Clip mit dem Hund beginnt mit einer Sequenz, die den Hund wie durch eine Milchglasscheibe gesehen darstellt. Auf dieser gedachte Milchglasscheibe rollt der Schriftzug 'Bremen bewirbt sich!' ab. Hinter der Scheibe sieht man schemenhaft, wie der Hund auf den Hinterpfoten hochspringt. Gleichzeitig hört man die Geräusche, die beim Springen entstehen.
 
Die gedachte Scheibe wird schnell klarer und somit unsichtbar. Der Schriftzug wird ausgeblendet. Und der Hund hört auf zu hüpfen. Man sieht, dass er wie Katz und Esel in einem Lichtkegel steht. Im Hintergrund ist scherenschnittartig das vollständige Quartett der Stadtmusikanten abgebildet. Er beginnt einen Sprechgesang nach Art der Rapper. 'I said you check it out, man, that I am the one. I said you check it out, man, that I am the one. Said, I am the one. I am the one. I I I I I I am the one. I am the one'.
 
Statt der Totale sehen wir den Oberkörper und das Gesicht des Hundes. Die teilweise halsbrecherischen Körperverrenkungen der Breakdancer vollzieht der Hund nicht. Statt dessen betreibt er Fingerakrobatik: In schneller Folge hebt er den Daumen zum gedachten 'Check', dann weist er mit ihm wieder auf sich selbst. Während er 'Said, I am the one. I am the one.' singt, beginnt er kurzzeitig wieder zu hüpfen. Das folgende, langgezogene I, artikuliert er sehr laut, hoch und schrill. Er streckt dabei die Zunge heraus.
 
die Ich-Tiere
 
Nach dem Ende seiner gesanglichen Darbietung hüpft er noch zweimal. Dann verschwindet er langsam hinter der sich wiederaufbauenden Milchglasfolie, auf der zunächst der Schriftzug 'Denn Bremen hat mehr zu bieten als die Stadtmusikanten' auftaucht. Dieser Slogan wird abgelöst von dem schon bekannten Bremen/ Kulturhauptstadt-Logo.
 
Der Clip mit dem Hahn ist im Vor- und Abspann ähnlich aufgebaut. Der Hahn ist zunächst auch in der Totale zu sehen. Er singt mit einer Frauenstimme. Es handelt sich somit wohl eher um eine Henne, wogegen wieder der starke Kamm spricht.

 
die Ich-Tiere
 
Der Text beginnt mit 'Choose me!' Beim zweiten 'Choose me!' sind nur noch Kopf und 'Oberkörper zu sehen. Dann folgt: 'Course I' ve done everthing, that you want, that you need!.' Danach geht es wieder in die Totale unter dringlichem 'Choose me! Choose me!' Um so 'dramatischer' wirkt es dann, dass die Henne beim letzten langgezogenen 'Choooooose meeee!' nur noch mit dem Kopf zu sehen ist, den sie beim 'meeeee' beinahe in die gedachte Kamera steckt.
 
Die Clips halten am Leitmotiv des 'Castings' fest. Auch Hund und 'Hahn' treten hier nicht als Teil eines Quartetts sondern als vereinzelte Konkurrenten auf. Jeder stellt sein individuelles Können und damit die vermeintlichen oder wirklichen Qualitäten seines Ego fast marktschreierisch in den Vordergrund: 'I am the one!' und 'Choose me!' Die Grimmschen Stadtmusikanten entziehen sich der Fron ihrer Herrschaften, für die sie fast alles taten, was jene wollten und wünschten. Der Hahn aber will gerade 'gewählt' werden, weil er alles getan zu haben glaubt, was das gedachte Gegenüber wünscht und braucht.

Stadtmusikanten-Casting: Übersicht

English summary:
The musicians of Bremen are a part of publicity films and advertising brochures for Bremen as the European City of Culture in 2010. In the films the social und artifical abilities of the musicians are mostly disappearing. In the films they appear as single animals, which try to win the favour of an imaginary audience.
Further informations see: www.bremen2010.de
 
to the top/ photos    <previous col.    next col.  >

Wieder besucht (1)

Wieder besucht (2)

Wieder besucht (3)

Wieder besucht (4)

Wieder besucht (5)

Wieder besucht (6)

Wieder besucht (7)

Wieder besucht (8)

Infos zu hip hop, rap und breakdance

Nächste Folge 'Alltag in Bremen': Donnerstag, den 15.04.2004

< vorige Folge    nächste Folge >

Archiv: Alle Folgen 'Alltag in Bremen'
         Platzhalter für Anzeigen
Platzhalter für Anzeigen


























  
 
 

nach oben
        Kontakt        sitemap